Schlagwort-Archive: Militanzdebatte

Kommuniqué der Revolutionären Aktionszellen (RAZ)

Nach einer Handvoll von Razzien im gutsortierten linken Buchhandel gegen Zeitungsprojekte aus dem klandestinen Blätterwald der revolutionären Linken treten wir heute mit unserem „Antwortschreiben“ in die uns zugeneigte Öffentlichkeit. In den vergangenen Monaten haben sich vermehrt Eigentumsdelikte von Staats wegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 162 | Verschlagwortet mit , ,

Über die Widerhaken einer fortgesetzten Fortsetzung der Militanzdebatte – oder wie ist der Sprung in eine Organisierungsdebatte zu vollbringen

Aller (Wieder-)Anfang scheint verdammt schwer zu sein. Das trifft erfahrungsgemäß vor allem auf Diskussionsversuche im zersplitterten Spektrum der revolutionären Linken zu, die die Kenntnis des vormals Diskutierten voraussetzen und den Willen erfordern, an diesen Kenntnisstand auch tatsächlich anzuknüpfen bzw. anknüpfen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit ,

Text zur radikal und militanter Organisierung aus der Interim 706 (März 2010)

Als wir vor ein paar Wochen die zweite Ausgabe der (RL)-radikal in unseren Händen hielten, waren die Meinungen sofort wieder gespalten. Ein Teil von uns sah ein, dass es dem neuen Kollektiv wohl ernster mit dem Projekt ist und die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit

the hand of the handless

Ein Beitrag zur Militanzdebatte von der Bewegung Schwarzer Phönix In der Interim 706 beschäftigt sich “eine gruppe aus den autonomen gruppen” mit den Aktionen der RAZ, dem neuen radikal-Kollektiv und militanten Aktionsformen. Unser Text soll an den Text dieser Gruppe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit ,

Ziele und Beweggründe militanter Politik – Auszug aus der Zeitschrift “Prisma”

Gründe für eine militante Praxis Wir wollen hier für militante Aktionen plädieren, die gezielt, gut geplant und wohl dosiert sind; die keine Menschenleben gefährden, kein Eigentum Unbeteiligter unnötig in Mitleidenschaft ziehen und natürlich keinen Terror, d.h. ungezielt Angst und Schrecken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit ,

Organisierte Militanz und die “Label-/Signet-Frage”

In der Textesammlung “Prisma”, die seit einigen Wochen in linksradikalen Kreisen zirkuliert, wird u.a. das Equipment organisierter Militanz in Form von  (Bau-)Anleitungen dokumentiert, das in der Mehrzahl bereits zu früheren Zeitpunkten bspw. in der radikal abgedruckt wurde. Vom Plakatieren, Sprühen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit , ,

Mittel und Zweck in militanter Politik – ein Nachtrag zum “Gasaki”-Modell –

Der Anlass für diese Zeilen hätte kaum dramatischer sein können: Anfang April des Jahres kam es bei einem Anschlag auf die Zentrale des griechischen Managementverbandes in Athen zu einem Todesfall und zu einer schweren Verletzung: ein sechsjähriger afghanischer Flüchtlingsjunge wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter radikal 163 | Verschlagwortet mit ,